Aufnahme der DITIB-Jugend in die ANJ im Landesjugendring Niedersachsen e.V.

Delegierte der 37. Vollversammlung des Landesjugendring Niedersachsen e.V. (LJR) sagen deutlich: wir wollen noch bunter werden!

Auf der Vollversammlung des Landesjugendring Niedersachsen e.V. (LJR) am 01.03.2014 in Hannover wurde der DITIB Landesjugendverband Niedersachsen und Bremen mit einer deutlichen Mehrheit von den Delegierten der 19 Jugendverbände in die ANJ (Arbeitskreis Nds. Jugendgemeinschaften) und damit in den Landesjugendring Niedersachsen e.V. aufgenommen.

Das Projekt neXTkultur des LJR, zu dessen Schwerpunkten die strukturelle Integration von Migrant-inn-enjugendselbstorganisationen in die Strukturen der Jugendarbeit gehört, hat die DITIB-Jugend seit Start des Projektes Anfang 2012 intensiv beraten und beim Aufbau der Verbandsstrukturen unterstützt.  Nach der Aufnahme der Alevitischen Jugend im Jahre 2012 konnte mit der Aufnahme der DITIB-Jugend ein weiterer Erfolg im Prozess der interkulturellen Öffnung der Jugendverbandsarbeit erzielt werden. Die strukturelle Integration verspricht eine nachhaltige und vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten und ist Ausdruck einer gelebten Anerkennungskultur in Niedersachsen.

„Wir fühlen uns in den Reihen der Jugendverbände angekommen und auch wirklich angenommen. Vielen Dank für dieses Vertrauen, ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit” sagte die Vorsitzende, Zahide Nur Tiryaki, die in der Vollversammlung ihren Verband vorstellte.